Jugend

Knapp 330.000 junge Menschen bis 18 Jahre leben in Wien – eine ziemlich große Anzahl an Menschen. Dennoch ist es oft so, dass Kinder und Jugendliche mit ihren Forderungen und Interessen nicht ernst genommen werden. Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen – sei es in der Schule oder auch in der Politik ist immer noch zu wenig ausgebaut. Das führt zu einem Gefühl, nicht gehört zu werden bzw. dass die eigene Meinung keinen Sinn hat. Kinder und Jugendliche brauchen – neben einer guten Bildung und einer Perspektive für ihre Zukunft – vor allem Räume, wo sie ihre Freizeit verbringen können und wo sie ihre Interessen entwickeln und ihnen nachgehen können.

Das Verbringen von Freizeit geht aber meistens mit einem Konsumzwang einher, was gerade für junge Menschen oft eine Herausforderung darstellt bzw. unmöglich ist. Der öffentliche Raum ist daher ein wichtiger Ort, an dem sich junge Menschen aufhalten. Doch gerade hier kommt es oft zu Konfliktsituationen mit Erwachsenen, und gerade da fehlt es auch oft an für Jugendliche gut nutzbare Räumen.

Wo wollen wir hin?

Kinder und Jugendliche wissen sehr gut, was sie brauchen und wollen – deswegen müssen sie auch mitreden und mitentscheiden dürfen! Gerade was die Gestaltung von öffentlichem Raum angeht, muss die Einbindung junger Menschen selbstverständlich sein – wie es bei diversen Jugendpartizipationsprojekten in einigen Bezirken schon sehr gut vorgemacht wird. Diese Angebote müssen unbedingt ausgebaut werden, damit öffentlicher Raum von Jugendlichen für Jugendliche gestaltet wird, und Demokratie gelernt und erlebt werden kann.

Aber auch andere Freiräume für Jugendliche müssen ausgebaut werden – Jugendzentren bieten für viele junge Menschen einen beliebten Aufenthaltsort, bieten Mitbestimmung, außerschulische Bildung und Beratung.

Kinder und Jugendliche müssen endlich als gleichwertige Teile der Gesellschaft anerkannt werden, die ihr Leben aktiv mitgestalten können!

 

  • Geld für Jugendprojekte! Jugendbudgets müssen in allen Bezirken verankert sein.

  • Junge Kunst fördern! Freie Graffityflächen in ganz Wien, zum Beispiel in Gemeindebauten.

  • Mitsprache fördern! Jugendparlamente sollen in allen Bezirken eingeführt werden.

  • Öffentlicher Raum muss für Jugendliche gestaltet werden – das bedeutet genügend Sitzmöglichkeiten, sanierte Sport- und Spielplätze aber auch einen Ausbau der Parkbetreuung und Street Work!

  • Freiräume für Jugendliche! Vor allem Jugendzentren müssen ausgebaut und in allen Bezirken vorhanden sein.

  • Ausbau von Frauen- und Mädchenfreiräumen, zB. in großen Wohnhausanlagen in Kooperation mit Jugendzentren.

 

Du möchtest mithelfen und etwas Gutes tun?
Du findest meine Forderungen gut und willst mich unterstützen?
Ja, ich möchte Marina unterstützen!